Brände beschäftigten Feuerwehr und Polizei: Festnahme eines Verdächtigen

Drei Brände haben in der Nacht auf Dienstag Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst in der Kirchardter Vorstadtstraße beschäftigt.

Vorläufige Festnahme nach Brandserie

Drei Brände haben in der Nacht auf Dienstag Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst in der Kirchardter Vorstadtstraße beschäftigt. Kurz nach 10 Uhr am Dienstagmorgen mussten die Einsatzkräfte zum vierten Mal anrücken. Um 10.10 Uhr meldet eine Zeugin den Brand zweier Fahrzeuge in Nähe der Brandorte der vergangenen Nacht.
Hierbei ist ein Gesamtsachschaden von circa 300.000 Euro entstanden.
Zwischenzeitlich konnte die Polizei einen derzeit in Kirchardt lebenden 38-jährigen polnischen Staatsangehörigen vorläufig festnehmen.
Der Mann steht in dringendem Verdacht, für die Brände in der Vorstadtstraße verantwortlich zu sein.

Die Staatsanwaltschaft Heilbronn wird gegen den Mann einen Haftbefehl beantragen.
Er soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Zum Motiv und zum Hergang der einzelnen Taten können derzeit noch keine Ausführungen gemacht werden.

Noch am Dienstagmorgen mussten die Einsatzkräfte zum vierten Mal anrücken.
Die Feuerwehr war schnell zur Stelle und konnte verhindern, dass die Flammen auf die umliegenden Gebäude übergriffen. Die Fahrzeuge, beide der Marke Volkswagen, wurden jedoch komplett zerstört und anliegende Gebäudefassaden wurden beschädigt. Durch die vier Brände innerhalb von neun Stunden ist mittlerweile ein Sachschaden von rund 300.000 Euro zu beklagen. Aufgrund der räumlichen und zeitlichen Nähe hat sich der Verdacht auf Brandstiftung erhärtet. Die Polizei fahndete deshalb umgehend mit zahlreichen Kräften nach verdächtigen Personen und intensivierte die purensicherung an den Brandorten. Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag und am Vormittag in Kirchardt verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden darum gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Heilbronn, Telefon 07131 104 4444, zu melden.
Eine lageangepasste Polizeipräsenz vor Ort soll weitere Ermittlungsansätze erbringen und vor allem den oder die Unbekannten vor weiteren Brandlegungen abhalten.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.