Heilbronner Rathaus wird umgebaut

Umzüge wegen Brandschutz und EDV-Ertüchtigung

Brandschutz und eine zeitgemäße EDV-Infrastruktur erfordern einen Umbau des Rathauses. „Damit werden die Grundlagen für ein effizientes und noch stärker bürgerfreundliches Arbeiten gelegt“, betont Erster Bürgermeister Martin Diepgen.

Die Maßnahmen erfolgen bis 2021 in drei Bauabschnitten und werden die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den nächsten Jahren in Atem halten. Aber auch die Bürgerinnen und Bürger werden sich daran gewöhnen müssen, dass manch gewohnter Weg nun anders verläuft.

Umzüge im und vom Rathaus weg

Die Aus- und Umzüge für den ersten Bauabschnitt werden an folgenden Terminen stattfinden. Zunächst die Umzüge weg vom Rathaus:

· Während der Betriebliche Sozialdienst schon einige Zeit in der Lohtorstraße 27 seinen neuen Sitz hat, werden die Stabsstelle Partizipation und Integration sowie der Arbeitssicherheitsdienst vom 23. bis 27. Juli ebenfalls dahin umziehen.

· Die Stadtkämmerei (ohne Stadtkasse) sowie das Amt für Liegenschaften und Stadterneuerung werden vom 30. Juli bis 3. August in die Titotstraße 7-9 umziehen, das Personal- und Organisationsamt folgt vom 6. bis 10. August.

Auch innerhalb des Rathauses wird es ab dem 20. August bis Mitte September Umzüge geben:

· Die Geschäftsstelle des Gemeinderates nutzt die bisherigen Räume der Stabsstelle Partizipation und Integration im Erdgeschoss (Eingang neben der Galerie).

· Die Klimaschutzleitstelle, Bereiche der Stadtkämmerei sowie der Personalrat werden dann im ersten Stock zu finden sein.

· Im dritten Stock ziehen das Zentrale Bürgeramt sowie die Vollstreckung der Stadtkasse ein.

· Die Stabsstelle Stadtentwicklung und Zukunftsfragen sowie die Amtsleitung des Bürgeramtes finden im vierten Stock ein neues Zuhause.

Um sicherzustellen, dass Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin die entsprechenden Ämter finden werden, wird derzeit ein Beschilderungskonzept erarbeitet.

Durch den Umbau wird das Rathausgebäude so aufgerüstet, dass es den Anforderungen der Digitalisierung gewachsen ist. Gleichzeitig erfolgen weitere Leitungserneuerungen

Während der Umzüge bleibt die zentrale Telefonnummer des Bürgeramtes (56-3800) erhalten. Die Bürgeramts-Telefonzentrale bleibt an ihrem bisherigen Standort. Nach den Umzügen des ersten Bauabschnitts gelten wieder die bisherigen Telefonnummern.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.