Gelbe Blütenpracht auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

Zonta-Rosen gepflanzt

Die Roseninsel auf dem Gelände der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 wird eines der vielen Highlights der Gartenausstellung sein. Auf einer Gesamtfläche von rund 1.500 Quadratmetern erblühen südlich der Sommerinsel im BUGA-Jahr 2019 bis zu 6.500 Rosen, die derzeit sukzessive gepflanzt werden. Einige haben einen ganz besonderen Hintergrund: die gelb blühenden Zonta-Rosen, die vom Zonta Club Heilbronn am Donnerstagvormittag gesetzt wurden.

Namensgeber für diese Züchtung ist Zonta International, ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen in verantwortungsvollen Positionen, die sich aktiv für die Verbesserung der Situation der Frau einsetzen. Regional engagieren sich mittlerweile 38 Mitglieder im Zonta Club Heilbronn. Zum 20-jährigen Bestehen des Heilbronner Service Clubs organisieren die Zontians verschiedene Aktionen, unter anderem die heutige Rosenpflanzung auf dem Gelände der Bundesgartenschau Heilbronn 2019. „Wir freuen uns sehr auf die Bundesgartenschau und sind froh, dass wir uns einbringen und die BUGA mit einer Spende unterstützen können“, erklärt Karin Lipp-Mayer, derzeitige Präsidentin des Zonta Clubs Heilbronn. „Und auch 2019, wenn unsere Dachorganisation Zonta International ihr Jubiläum anlässlich des hundertjährigen Bestehens feiert, wollen wir uns für die BUGA einsetzen und Zontians nach Heilbronn einladen.“ Berthold Stückle, Prokurist und Leiter Projektmanagement und Betrieb bei der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH, schätzt die Zusammenarbeit mit regionalen Service Clubs und Vereinen wie den Zontas: „Das Engagement und die Begeisterung von ansässigen Einrichtungen für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 ist für uns sehr wertvoll. Deshalb freuen wir uns immer über einen regen Austausch und gemeinsame Aktionen.“

Auf der Roseninsel werden die gelben Zonta-Rosen künftig gut zur Geltung kommen: Geschwungene, niedrige, dünenartige Wälle bieten insgesamt 13 Rosenproduzenten ideale Bedingungen, um ihre neuen Züchtungen von höchster Qualität im Rahmen eines gärtnerischen Wettbewerbs zu präsentieren. Die Rosen werden bereits jetzt – rund eineinhalb Jahre vor Beginn der Bundesgartenschau – gepflanzt, damit sie bis 2019 zwei volle Vegetationsperioden durchlaufen haben. Dadurch verwachsen sie gut mit dem Boden und können 2019 ihre volle Blütenpracht entfalten.

Die Mitglieder des Zonta Clubs Heilbronn, unter anderem die derzeitige Präsidentin Karin Lipp-Mayer (kniend), freuten sich über die Pflanz-Aktion auf dem BUGA-Gelände.

Pflanzung-Zonta-Rosen:
Berthold Stückle (Mitte), Prokurist und Leiter Projektmanagement und Betrieb bei der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH, pflanzte gemeinsam mit Karin Lipp-Mayer (rechts daneben), derzeitige Präsidentin des Zonta Clubs Heilbronn, und weiteren Zontians die Rosen auf dem Gelände der Bundesgartenschau Heilbronn 2019.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s