Auch die SLK-Geschäftsführung gehört auf den Prüfstand

Zu Meldungen, nach denen insbesondere die CDU-Fraktion nun dem SLK-Aufsichtsrat vorschlägt, die Pflegesituation durch einen externen Gutachter prüfen zu lassen, erklärt PRO-Stadtrat Alfred Dagenbach:

„Es ist höchste Zeit, daß diejenigen, deren Aufsichtsräte für das Geschehen in den SLK-Kliniken die Verantwortung tragen, endlich auf die Zustände reagieren.
Daß dies überhaupt geschieht, ist ohnehin nur dem Umstand der bevorstehenden Bundestagswahl zu verdanken, weshalb man gespannt sein darf, was dabei überhaupt herauskommen wird.
Nach den Erfahrungen mit Anfragen dazu unsererseits habe ich wenig Hoffnung, daß außer der von dieser Seite gepflegten Schönmalerei nun mehr dabei herauskommen wird. O
berste Priorität haben nach dem Willen der Verantwortlichen bekanntlich schwarze Bilanzen, wobei zu fragen ist, ob Millionenzuschüsse für das Theater wichtiger sind, als das Wohl der Patienten und das dafür wichtige streßfreie Arbeitsklima für die Beschäftigten.
Es ist an der Zeit, daß die SLK-Kliniken nicht immer wieder mit negativen Schlagzeilen aufwarten, auch, wenn es dafür notwendig sein sollte, die bekanntlich dem Aufsichtsrat unterstellte Geschäftsführung auszutauschen.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s